Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Turtle Beach Ear Force P11 Test

Turtle Beach Ear Force P11

Turtle Beach Ear Force P11
Turtle Beach Ear Force P11Turtle Beach Ear Force P11Turtle Beach Ear Force P11Turtle Beach Ear Force P11

Unsere Einschätzung

Turtle Beach Ear Force P11 Test

<a href="https://www.kopfhoerer.com/turtle-beach/ear-force-p11/"><img src="https://www.kopfhoerer.com/wp-content/uploads/awards/17054.png" alt="Turtle Beach Ear Force P11" /></a>

Einschätzung
Ton-Qualität
Tragekomfort /
Verarbeitung
Ausstattung
Preis-Leistung

Merkmale

  • 1 Ear Force P11 Headset mit Inline-Verstärker
  • Stereo-Audioverteilerkabel
  • Anleitung

Vorteile

  • Nutzungsmöglichkeiten
  • Preis

Nachteile

  • Gewicht

Technische Daten

MarkeTurtle Beach
ModellEar Force P11
FarbeSchwarz

Turtle Beach hat mit dem Ear Force P11 ein weiteres Gaming-Headset  im Programm, das für PS3, PC oder MAC konzipiert wurde. Dank der 50-mm-HiFi-Lautsprecher und der gepolsterten Bauweise sollen nach Angaben des Herstellers langen Spielsessions nicht viel im Weg stehen. Ihren Teil dazu bei tragen auch der integrierte Verstärker sowie die getrennten Anschlüsse für die Chat und Audio-Wiedergabe.

Ton-Qualität

Das P11 ist ein Headset der Einsteigerklasse, um so mehr überraschte es Kunden auf Amazon mit einem recht ausgewogenen Soundbild. Die Höhen waren klar, exakt und deutlich wahrzunehmen, gleiches traf auch auf die Mitten zu, heißt es in den Bewertungen. Auch die Bässe waren zufriedenstellend, wenngleich es ihnen mitunter ein wenig an Druck fehlt. Gerade beim Spielen von Shootern macht sich das bemerkbar, bspw. Explosionen wirken nicht ganz so druckvoll. Aufgrund der Mic-Monitor-Funktion ist die eigene Stimme dezent zu verstehen, berichten die User weiter, daher spricht man selbst nicht so laut und stört seine Umgebung nicht. Achtung: Die Funktion ist nicht abschaltbar. Die Abschirmung von Außengeräuschen sei insgesamt ok. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Tragekomfort und Verarbeitung

Das Turtle Beach ist mit weichen Ohrpolstern ausgestattet, die die Ohren umschließen. Der Sitz ist recht angenehm, wenngleich dieses Modell mit fast 500 Gramm kein Leichtgewicht ist, so das Fazit der User. Lobenswert ist der Anpressdruck, denn auch bei langen Spielesessions drückte oder störte Kunden dieses Modell nicht auf dem Kopf. Angesichts des Preises ist die Verarbeitung des P11 ordentlich, mehr kann man in dieser Klasse nicht erwarten, heißt es. Optisch ist dieses Modell reine Geschmackssache. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Lieferumfang und Besonderheiten

Geliefert bekommt man das Headset inkl. Stereo-Audioverteilerkabel und einer Anleitung. Das Besondere beim Turtle Beach ist die Kompatibilität zu PC, MAC und PS3. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man den P11 für 0 (Preis derzeit nicht verfügbar, Einschätzung erfolgt auf Grundlage des ursprünglichen Preises) Euro im Online-Shop von Amazon. Das ist günstig für dieses Modell, das doch einiges zu bieten hat. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Fazit: Gutes Headset der Einsteigerklasse

Wer ein günstiges und solides Gamer-Headset sucht, der ist mit dem Turtle Beach sicherlich nicht schlecht beraten. Kunden haben alles in allem sein Sound, der Sitz und die Verarbeitung zugesagt. Wer allerdings ein Modell nur zum Spielen von Shootern sucht, der wird nicht ganz glücklich werden, denn teilweise fehlt es dem P11 am Bassdruck. Wir vergeben aufgrund von Kundenmeinungen, Testbericht-Zusammenfassungen und Produktbeschreibung insgesamt 4 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 0 (noch keine) Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 0 (noch keine) Sterne vergeben.

Preisvergleich: Turtle Beach Ear Force P11

Bei Ebay kaufen
Hier klicken,
um Preis zu prüfen
Bei Otto kaufen
Hier klicken,
um Preis zu prüfen
Daten am 12.12.2018 um 07:31 Uhr aktualisiert*

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Turtle Beach Ear Force P11 gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?