Jelly Belly Kopfhörer – süß auch in Sachen Optik

Süßigkeiten sind bei Jung und Alt gleichermaßen begehrt. Manche Leckerei, die man schon im Kindesalter heiß und innig liebte, begleitet Menschen auch später noch. Der Süßwarenhersteller Jelly Belly Candy Company versorgt Fans der kleinen, Kidneybohnen nachempfundenen Produkte in seiner Heimat, den USA, vom Standort Fairfield im Bundesstaat Kalifornien aus schon seit dem Jahre 1976 mit seinen „Jelly Belly Beans“. Die Wurzeln des heute in mehr als 70 Staaten vertretenen Konzerns reichen sogar bis weit ins 19. Jahrhundert zurück. Neben den Bohnen gibt es unter dem Logo der Marke heute viele weitere Artikel wie Smoothies oder Eis. Doch damit nicht genug: Kopfhoerer.com zeigt Dir, dass Du mittlerweile sogar Jelly Belly Kopfhörer kaufen kannst.

Jelly Belly Kopfhörer Test 2016

Über die Marke Jelly Belly

Knallige Farben sprechen nicht nur Kinder an

Jelly BellyDass sich auf den Verpackungen der Jelly Belly Kopfhörer das bekannte farbenfrohe Logo findet, versteht sich von selbst. Denn ein möglichst hoher Wiedererkennungswert ist für jedes Unternehmen wichtig als Mittel zur Kundenbindung. Schon aus diesem Grund zeigt der Vergleich der Jelly Belly Kopfhörer, dass die Designer auch beim Look dieser Produkte auf farbliche Vielfalt setzen, wie Du sie sicher schon von den süßen Köstlichkeiten der Marke kennst. Deshalb sind die Kopfhörer von Jelly Belly vielleicht am besten für den Nachwuchs – und hier noch am ehesten Mädchen – geeignet sind. Jungs stehen bekanntlich eher auf schlichtere Geräte, die nicht unbedingt in grellen Rot- oder Rosa-Tönen gehalten sind. Zwei Farbvarianten tragen den Namen „Bubble Gum rosa“ und „kirschrot“!

Kopfhörer mit Mikrofonen im Jelly Belly Design

Genau genommen aber sind die Jelly Belly Kopfhörer ganz ohne Frage für all jene interessant, die es gerne bunter mögen und etwas Farbe ins Spiel bringen möchten beim Musikhören. Triste Designs gibt es schließlich mehr als genug. Bei den Jelly Belly Kopfhörer handelt es sich weitgehend um In-Ear-Modelle. Im Test der Produkte wird klar, dass Du erst einmal überlegen musst, ob Du den neuen Jelly Belly Kopfhörer nur für das musikalische Vergnügen einsetzen möchtest. Wer das Gerät zugleich fürs Telefonieren nutzen möchte, muss dies im Vergleich von Anfang an einplanen. So bietet der Hersteller Kopfhörer, die über ein In-Line Mikrofon verfügen.

Mit welchem Gerät verknüpfst Du die Produkte?

Eine weitere Option für Konsumenten, die Jelly Belly Kopfhörer kaufen möchten, sind die Sets, die Dir unter anderem im Online-Shop von Amazon begegnen. Ob diese Modelle für Dich am Ende zum Testsieger werden, entscheidet sich in vielen Fällen mit Blick auf die Geräte, an denen Du die Kopfhörer einsetzen möchtest. Besitzer eines iPads, iPods oder iPhones sind allemal auf der sicheren Seite, denn der Hersteller empfiehlt seine Jelly Belly Kopfhörer-Pakete gezielt für die Produkte der Marke Apple. Neben einem In-Ear-Kopfhörer gehört vielfach eine passende Hülle fürs Tablet oder Mobiltelefon zum Lieferumfang.

Lautsprecher und Hüllen als Teil von Kopfhörer-Sets

Die Sets gibt es wahlweise als Geschenk-Variante, mit der Du einem Jelly Belly-Liebhaber eine Freude machen kannst. Das Spannende: Die Schutzhüllen sind nicht nur sehr widerstandsfähig und bunt wie die Süßigkeiten des Herstellers, sie riechen sogar wie die kleinen Bohnen. Zu den Jelly Belly Kopfhörern erhältst Du außerdem ein Paar handlicher Lautsprecher im Mini-Format und dem selben auffälligen Design. Die In-Ear-Kopfhörer haben übrigens sogar die Form der Jelly Beans und werden mit verschieden großen Ohrstöpseln versendet.

Das könnte Dich auch interessieren