Gamepads – mit wenigen Handgriffen zum Erfolg

Bereits Anfang der 1980er Jahre brachten die ersten Hersteller Spielekonsolen heraus, die mit so genannten Gamepads gesteuert werden konnten. Freilich lassen sich die Fähigkeiten der damaligen Geräte nicht mit den Features vergleichen, die heutige Produkte Spielern am Computer oder eben einer Konsole bieten. Ein anderer Name, unter dem das Gamepad bekannt ist, ist der Begriff Joypad. Nicht zu verwechseln sind die Geräte mit den „Joysticks“, die in ihrer Handhabung doch recht andere Anforderungen an Spieler stellen. Dennoch sind beide Varianten zum gleichen Zweck entwickelt worden. Nämlich dazu, Dir als Spieler und Besucher unseres Portals kopfhoerer.com das Durchspielen von Games so leicht und bequem wie möglich zu machen. Die kleinen Eingabegeräte haben es heute ohne Frage wirklich in sich.

Gamepad Test 2016

Gamepad Kaufberatung

Anforderungen variieren abhängig vom Spiel

GamepadTechnisch steckt weitaus mehr in den Gamepads der heutigen Generation als noch vor wenigen Jahren. Und dennoch sind sie wesentlich handlicher und leichter. In ihrer Form sind sich die Gamepads in den meisten Fällen relativ ähnlich, egal für welches Modell welchen Anbieters Du Dich bei kopfhoerer.com gerade informierst. Alle Gamepads hältst Du mit beiden Händen, denn auf beiden Seiten der Geräte befinden sich wichtige Steuerelemente, die je nach Spiel mehr oder weniger wichtig sind. Besonders umfangreich sind die Ansprüche an Spieler, wenn es um Action-Spiele mit Höchstgeschwindigkeit geht. Viele Gamepads werden eigens für bestimmte Konsolen – etwa für die Xbox 360 von Microsoft, die Wii oder die Playstation 3 aus dem Hause Sony entwickelt.

Gamepads ohne Kabel liegen im Trend

Je nach dem, welche Endgeräte Du also Dein Eigen nennst, solltest Du erst einmal über unsere Testberichte in Erfahrung bringen, für welche Modelle die diversen Gamepads eingesetzt werden können. Welche Controller-Funktionen Dein Neues Gamepad in jedem Fall bieten muss, falls Du ein Modell erwirbst, dass mit den meisten Computern und Konsolen kompatibel ist, hängt in weiten Teilen davon ab, welchen Spiele-Arten Du den Vorzug geben möchtest. Hersteller wie Logitech bieten Dir inzwischen auch Gamepads im Wireless-Format. So musst Du im Großeinsatz keine Rücksicht auf die oft störenden Kabel nehmen. Allerdings müssen diese Produkte mit Batterien oder Akkus betrieben werden. Ersatz kann hier weitere Kosten verursachen.

Gamepad-Umtausch ohne lange Diskussionen

Die Kompatibilität von Gamepads, PCs und Spiele-Konsolen ist das wichtigste Kriterium für Deinen Einkauf im Online-Shop unseres weltbekannten Partners Amazon. Sonst musst Du vielleicht sogar Abstriche bei der Bedienung in Kauf nehmen. Sollte dies dennoch mal vorkommen, bist Du über das 30-tägige Rückgaberecht von Amazon abgesichert und kannst so schnell ein anderes Gamepad liefern lassen. Die Lieferung ist sowieso ein gutes Stichwort: Ab einem Warenwert von insgesamt 29 Euro erfolgt selbige in jedem Fall ohne weitere Kosten. Das solltest Du ausnutzen und vielleicht gleich ein neues günstiges Spiel mitbestellen!

Das könnte Dich auch interessieren